Home arrow Aktuelle News arrow Nachrichten aus China arrow China auf dem Weg zum Automobilexporteur
chinese-temple.jpg
Das Flüstern der Schatten
China auf dem Weg zum Automobilexporteur PDF Drucken E-Mail

 

China wird bereits in wenigen Jahren zu einem der weltweit führenden Automobilexporteure aufsteigen. Das zeigt eine aktuelle Automobil-Studie der Turnaround-Experten AlixPartners. Beschleunigt wird die Entwicklung Chinas zum Autoexporteur durch die nur zur Hälfte ausgelasteten enormen Produktionskapazitäten, die die Automobilhersteller dort in Erwartung eines anhaltenden Booms aufgebaut haben.

Diese Überkapazitäten suchen sich nach der Verlangsamung des chinesischen Binnenwachstums neue Märkte. Dank günstiger Lohnkosten, solider Qualität und einer zunehmend verbesserten Zuliefererstruktur werden die Autos und Komponenten aus China im Ausland hoch attraktiv sein. Auch deutsche Unternehmen werden sich daran gewöhnen müssen, ihre Automobile und Autokomponenten von China aus in die Welt zu liefern.

Innerhalb nur eines Jahres hat sich die Auslastung der chinesischen Automobilfabriken dramatisch verschlechtert: Von mehr als 90% im Jahr 2003 sank sie auf heute unter 55%. Ursache hierfür ist der Rückgang des Binnenwachstums von über 50% pro Jahr auf nur noch 15% bei gleichzeitigem Aufbau von Produktionskapazitäten für jährlich 1,5 Mio. Pkw oder knapp 75% allein im Jahr 2004. Da auch für 2005 und 2006 ähnliche Zuwachsraten bei den Kapazitäten zu erwarten sind, ist ein weiteres Absinken der Auslastung auf bis zu 40% realistisch. Gleichzeitig sind die Preise im chinesischen Inlandsmarkt aufgrund des Überangebots stark gefallen. Die ersten Hersteller sind dadurch bereits in die Verlustzone geraten.

Trotz der derzeitigen Wachstumsabschwächung beim Automobilabsatz in China rechnet AlixPartners mit einer weiteren Stärkung des Standorts China. Die Lohnkosten betragen nach wie vor weniger als 10% des deutschen Niveaus, die wichtigsten internationalen Zulieferer sind bereits in China vertreten und die Teile-Qualität hat Weltniveau erreicht. Auch die technologische Kompetenz im Lande wächst deutlich schneller, als dies zum Beispiel in der Vergangenheit in Korea der Fall war.

Bereits heute machen Autoteile mit einem Gesamtvolumen von knapp 10 Mrd. US-Dollar (2004) einen wichtigen Teil des chinesischen Exports aus. Der Autoteile-Export konnte in den letzten Jahren um jährlich durchschnittlich 31% zulegen, und er wird laut AlixPartners-Studie auch in Zukunft mit mindestens 25% jährlich weiter kräftig wachsen - in fünf Jahren ist also ein Exportvolumen von 30 Mrd. US-Dollar realistisch. Heute exportieren chinesische Zulieferer noch in der Mehrzahl technologisch einfachere Komponenten wie Räder und Karosserieteile. In naher Zukunft werden jedoch auch komplexere Systemteile vermehrt aus China kommen, wie Elektro-Komponenten oder Teile aus dem Antriebsstrang wie Achsen oder Stoßdämpfer-Systeme.

weiter >

Die China Community Website zum Thema China besteht seit dem 10.11.2004
Impressum
Copyright ©2004 - 2015, China Community
All rights reserved.