Home arrow Städte in China arrow Hong Kong - Hongkong arrow Verkehr in Hongkong - Transportmittel
man-mo-tempel-hongkong-china-community.jpg
Das Flüstern der Schatten
Navigation
Home
Aktuelle News
Städte in China
China Forum
Studieren in China
Download
Links
News aus China
Contact Us
Gästebuch
Suchen
Fotos aus China
Backlink & Banner
Ähnliche Artikel
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?
Who's Online
Aktuell sind 48 Gäste online
Statistik
Mitglieder: 23144
News: 99
Weblinks: 102
Besucher: 6977685
5 neueste User
quang2383
fqazxfx34
tergabt22
zhang96897
awehds82a
Verkehr in Hongkong - Transportmittel PDF Drucken E-Mail

Hongkong sieht sich als Verkehrsknoten für den Süden Chinas und hat deshalb eine hervorragende Straßenverkehrs-Infrastruktur, von der sich die Sonderverwaltungszone einen strategischen Wettbewerbsvorteil erhofft. Für die Einwohner ist deshalb der Bus das wichtigste Transportmittel. Tausende Doppelstockbusse befahren unzählige Linien, die auch den letzten Winkel des Territoriums anbinden. Die Verbindungen sind meist effizient und günstig, für Besucher allerdings ist die hohe Anzahl der Buslinien eher abschreckend. Neben den Doppeldeckern werden kurze Linien von Minibussen (eigentlich Sammeltaxis) abgedeckt, deren Fahrtziel häufig nur auf chinesisch angeschrieben ist. Taxis gibt es ebenfalls in einer großen Anzahl und die Preise sind nicht zu hoch.

Die am 1. Oktober 1979 eröffnete Hongkonger U-Bahn heißt MTR (Mass Transit Railway), sie verkehrt auf einem 43,2 Kilometer langen Netz mit fünf Linien und verbindet die dichtestbesiedelten Gebiete miteinander. Die Island Line durchquert die Insel Hongkong von West nach Ost, die Tsuen Wan Line führt von der Insel Hongkong zu den Wohnvierteln im Hinterland von Kowloon und die Kwun Tong Line verbindet die Insel Hongkong mit Hung Hom und dem Osten von Kowloon fortgesetzt als Tseung Kwan O Line. Neben der MTR gibt es den Airport Express, der parallel zur Tung Chung Line verläuft und Hongkong und Kowloon mit dem neuen Flughafen Chek Lap Kok verbindet. Ein weiteres Verkehrsmittel ist die KCR, die als KCR East von Tsim Sha Tsui am Südzipfel von Kowloon in Richtung Norden führt und deren letzte Station die Grenze zu Shenzhen darstellt, eine Zweigbahn bindet seit Ende Dezember 2004 Ma On Shan und wichtige Gebiete von Shatin an. Eine weitere KCR-Linie verbindet Mei Foo und Tuen Mun als West Rail.

Die Hong Kong Tramway in Victoria City, der Hauptstadt von Hongkong, ist eine Straßenbahn, die seit 30. Juli 1904 über die gleichen Gleise rumpelt und irgendwie überhaupt nicht in das High-Tech-Bild Hongkongs passen will. Die auf einem 23,8 Kilometer langen Netz fahrende Tram auf der Insel Hongkong, wo sie nicht nur bei Touristen beliebt ist - die Tickets sind sehr billig - gewährt bei der Fahrt interessante Ausblicke auf das Treiben in den Straßen. Rein touristischen Zwecken hingegen dient die Peak Tram, eine Standseilbahn auf den Victoria Peak.

Eine weitaus schnellere und modernere mit Klimaanlage ausgestattete Straßenbahn verkehrt seit 17. September 1988 zwischen den Städten Tuen Mun und Yuen Long im Westen der New Territories. Die von der Kowloon-Canton Railway betriebene KCR Light Rail fährt auf einem 31,7 Kilometer langen Netz, ist jedoch auf Teilabschnitten relativ langsam.

Blick über den Victoria Harbour auf Central
Blick über den Victoria Harbour auf Central

Fähren bedienen die vorgelagerten Inseln, daneben gibt es uralte Schiffe der Star Ferry-Gesellschaft, die einen Personentransport zwischen Kowloon und der Insel Hongkong aufrechterhalten. Da der Hafen, der zwischen Kowloon und Hongkong liegt, mittlerweile von mehreren Tunneln gequert wird, haben die Fähren ihre früher enorme Bedeutung verloren, sie sind vor allem für jene interessant, die sparen müssen (die Fährtickets sind sehr billig) und auch für Touristen, die von der Skyline Hongkongs Fotos machen wollen.

< zurück   weiter >

Die China Community Website zum Thema China besteht seit dem 10.11.2004
Impressum
Copyright ©2004 - 2015, China Community
All rights reserved.